Aus Steinen werden lustige Tiere

Das Größte für Nellie ist es, kreativ zu sein. Malen und Basteln gehören zu ihren Lieblingsbeschäftigungen – ob zu Hause oder im Kindergarten.

Ihre Mami hat eine neue Bastelidee entdeckt, die sie gemeinsam beim nächsten Bastelnachmittag ausprobieren. Dafür unternehmen sie zuerst einen Spaziergang im Park und halten nach großen Steinen Ausschau. Die lassen sich nämlich ganz einfach bemalen.

Zu Hause angekommen, geht es auch schon los. Nellie hat sich überlegt, die Steine in lustige Tiere zu verwandeln. Das ist Magie! Für Nellie`s Zauberkraft wird Bastelfarbe benötigt. Diese muss aber auch auf Stein haften und leuchtend sein. Wie gut, dass es die mara Bastelfarbe gibt. Diese wird einfach mit einem Pinsel satt auf die Steine aufgetragen.

Nellie zaubert aus ihrem ersten Stein einen Marienkäfer. Dafür benötigt sie Rot, Weiß und Schwarz. Hier ein Strich und dort ein Punkt, fertig ist der Käfer. Damit dieser nicht alleine ist, entscheidet sie sich noch für eine Biene. Diese malt sie in den Farben Schwarz und Gelb an. Toll, oder?

Nellie ist ganz stolz auf ihre neuen Kunstwerke. Sie platziert ihr lustiges Duo gleich auf ihrer Fensterbank.

Anleitung:

  1. Die Steine waschen und trocknen lassen. Die Bastelfarbe auf einen Einwegteller drücken. Pinselset, Küchenrolle und einen Becher mit Wasser zum Waschen der Pinsel bereithalten. Damit der Tisch nicht mit Farbe verschmiert, eine Malunterlage benutzen.
  2. Die Steine ggf. mit weißer Bastelfarbe grundieren. Wenn die Grundierung getrocknet ist, die Steine nach Belieben mit anderen Farben und Mustern anmalen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
  3. Nach dem Trocknen der Farbe können die Kunstwerke noch mit Marabu aqua-Mattlack versiegelt werden. Dann sind die Farben auch wetterfest, lichtbeständig und dürfen sogar in den Garten zu den echten Käfern.

Image Gallery - click to zoom!

Verwendete Produkte:

Zusätzliche Produkte

  • Papier/ Karton zum Abdecken
  • große Steine
  • Marabu aqua-Mattlack